Carrie Fisher

Princess Leia. Im Alter von 60 Jahren verstarb Schauspielerin Carrie Fisher ( 21. Oktober 1956 * – † 27. Dezember 2016 ). Sie wurde bekannt durch ihre Rolle als Prinzessin Leia in Star Wars. Sie wurde aber auch festgelegt auf die Rolle der Prinzessin, die opulente Haartracht tragen musste und unter dem weißen Kleid keinen Büstenhalter tragen durfte. Die Begründung von George Lucas lautete, im Weltraum gebe es keine Unterwäsche. In der Schwerelosigkeit würden sich Körper und Brüste ausdehnen. Unterwäsche wurde dann die Trägerin einschnüren [ youtu.be/lZ97s396kb0 ].

Übergriffig ist auch die Szene in der Princess Leia einen goldenen Bikini trägt. Versklavt vom Kopfgeldjäger Jabba the Hutt wird sie an einer Halskette gehalten, mit der sie ihren Peiniger im Kampf strangulieren kann. Befreit wird sie dann vom Roboter R2D2 [ telegraph.co.uk ].

People want me to say that I’m sick of playing Leia and that it ruined my life. If my life was that easy to ruin, it deserved to be ruined.
[ Carrie Fisher ]

Zweifelsohne wurde Carrie Fisher als Princess Leia berühmt aber auch gekränkt und traumatisiert. Sie habe schon mit zwölf Jahren Gras geraucht und mit 21 LSD genommen, berichtete sie selbst in ihrem Buch The Princess Diarist. Mit 24 sei bei ihr zudem eine bipolare Störung festgestellt worden. Früher sagte man, das ist eben der Preis der Berühmtheit. Ich denke, diese Sichtweise macht es sich zu einfach. Allerdings kann die Star-Wars-Saga auf ihr persönliches Schicksal aufmerksam machen. Damit ist schon viel gewonnen.

Persönlich fühle ich mich durch ihren Tod getroffen. Ich denke das ist normal, weil die Geschichte der Geschwister im Kampf gegen den Faschismus Mut macht auf Menschlichkeit – gerade durch die ent-menschlichte Szenen im Weltraum und den Konflikt, gegen den eigenen Vater zu kämpfen. Während Darth Vader seinerseits nur noch von seiner Maske am Leben erhalten wird.
Den Kampf gegen unmenschliche Systeme aufzunehmen, das finde ich, sollte sich immer lohnen.

Ganz im Gegensatz um Tod von John Lennon (40), der am 8. Dezember 1980 erschossen wurde, zeigt der Tod von Carrie Fisher (60), dass der Mensch seinem Herzmuskel nicht alles zumuten kann. Alkohol, Drogen und Medikamente hinterlassen ihre Spuren. Ich sehe sie in einer Linie mit Brian Jones (27), Jim Morrison (27), Jimi Hendrix (27) und Janis Joplin (27) sowie Elvis Presley (42), Michael Jackson (50), Prince (57) und George Michael (53).

Am 24. Dezember 2016 erlitt Carrie Fisher einen Herzstillstand im Landanflug auf Los Angeles. Von London kommend handelt es sich um einen 11-Stunden Flug [ latimes.com ].

Tags: , , ,

2 Responses to “Carrie Fisher”

  1. mp330/12/2016 at 2:27 pm #

    28. Dezember: Debbie Reynolds (84). Schauspielerin und Mutter von Carrie Fisher. Warum sollte auch das alte Herz einer Mutter weiterschlagen, wenn die Tochter stirbt …

  2. mp315/01/2017 at 8:19 pm #

    http://j.mp/2iXxDkh
    Carrie Fisher wird in Filmen nicht digital nachgebaut, verspricht Disney-Tochter Lucasfilm. Das Filmstudio hatte Fischer für die Episoden VII, VIII und IX verpflichtet. Ihr Tod war mit 50 Millionen US-Dollar versichert: „Wir wollen unseren Fans versichern, dass Lucasfilm keinerlei Pläne hat, die Darstellung von Carrie Fisher als Prinzessin Leia oder Generalin Leia Organa digital zu rekonstruieren.“